2330 industrie Recycling Hausmuellsortierung
S E S Categories  Recycling  black@2x 170717

Fremdstoff-Separation und Sortier-Technik für Hausmüll

Pro Jahr produzieren die deutschen Haushalte rund 38 Millionen Tonnen Abfall. In dem gigantischen Müllberg stecken wertvolle Rohstoffe, die aussortiert, recycelt, verarbeitet und zu hochwertigen neuen Produkten verarbeitet werden können. Sesotec entwickelt innovative Sortiersysteme für Sortierzentren und Recyclingunternehmen, um die gemischten Stoffströme in einheitliche Fraktionen aufzuteilen und Fremdstoffe auszusondern.

Sesotec gehört zu den Marktführern in der Fremdstoff-Separation und Sortier-Technik. Unsere Sortiersysteme unterscheiden Materialien zuverlässig mithilfe verschiedener Sensortechnologien und sortieren Stoffströme effizient und präzise.
Stärken von Sesotec
company  40 years  default@2x company  40 years  default@2x

Über 40 Jahre Erfahrung

company  after sales  default@2x company  after sales  default@2x

Persönliche ­After-­Sales ­Betreuung

company  hotline  default@2x company  hotline  default@2x

Service-Hotline

company  supply  default@2x company  supply  default@2x

Langfristige ­Liefersicherheit ­von ­Ersatzteilen

Detailinformationen 

Warum wird Hausmüll recycelt?

Jeder Deutsche hat 2016 im Durchschnitt 462 Kilogramm Hausmüll produziert: Rest-, Bio- und Sperrmüll, Papier und Kartonagen, Glas, Holz, Kunststoffe, Metalle und vieles mehr. Nur ein kleiner Teil der Abfälle landet noch auf Deponien. Die meisten Stoffe werden aus dem Hausmüll aussortiert, als Brennstoff genutzt oder zu Sekundärrohstoffen verarbeitet, aus denen neue Produkte entstehen. In modernen Sortieranlagen lassen sich die Stoffe effizient aussortieren und gewinnbringend weiterverkaufen. Das schont die Umwelt und dient der preiswerten Produktion von Neuware.
 

Wie helfen Ihnen Sesotec-Systeme?

Sesotec entwickelt seit mehr als 40 Jahren innovative Geräte und Systeme für die Recyclingindustrie. Unsere Sortiersysteme decken Anwendungsfälle der Hausmüllsortierung ab: Sie entfernen Fremdstoffe oder Metalle und trennen Stoffe nach Farben, Formen und Materialarten. Damit liefern sie einen wichtigen Beitrag, um Wertstoffe aus Hausmüll  profitabel dem  Recyclingkreislauf zuzuführen.

Mehr Durchsatz, weniger Verlust an Gutmaterial und eine höhere Stoffreinheit steigern die Wertschöpfung; die Anschaffung der Geräte amortisiert sich dadurch schon nach kurzer Zeit. Darüber hinaus tragen Sortiersysteme zur Nachhaltigkeit, Resourcenschonung und Umweltschutz bei, da weniger Müll auf Deponien und in Verbrennungsanlagen landet.

Welche Produkte und Materialien werden sortiert?

  • Kunststoffe wie Polyethylenterephthalat (PET), Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) und Polystyrol (PS)
  • Papier
  • Kartonagen
  • Getränkekartons (z.B. Tetra Pak)
  • Glas
  • Metall
  • Holz

Kontaktieren Sie uns gern: Im persönlichen Gespräch finden wir die beste Lösung für Sie!

Downloads

 
Industrien
 
Produktkategorien
 
Inhalts-Typ
mixed plastics brochure

Industrie-Broschüren

Hausmüll-Recycling
varisort compact

Produktbroschüren

VARISORT COMPACT

Multi-Sensorsortiersystem für die Recycling-Industrie

flake scan

Produktbroschüren

FLAKE SCAN

Analysesystem für die Kunststoff-Industrie

varisort

Produktbroschüren

VARISORT+

Flexibles Sortiersystem für Kunststoffflaschen und -trays

Unsere nächsten Messen - Hier können Sie Sesotec live erleben!
Alle
Unternehmen
Circular Economy
Recycling
Letzte News und Blogeinträge
varisort
Circular Economy
Mit Gewinn den Kunststoffkreislauf schließen - der neue VARISORT+
Story lesen
sesotec 50199 1
Circular Economy
Profitabel wiederverwerten – wie Recycler wirtschaftlich arbeiten
Story lesen
recycling pet flakes2
Circular Economy
Circular Economy - Profitabel muss es sein
Story lesen
sesotec k messe 2019
Circular Economy
Sesotec im Zeichen der „Circular Plastics Economy“
Story lesen
banner k 2019 3
Circular Economy
Sesotec macht Circular Economy bei Kunststoffen effizient
Story lesen
recycling compactor landfill site
Circular Economy
Kunststoff: Teil des Problems… Teil der Lösung - Teil 2: Lösungsansätze der EU
Story lesen