Fremdkörperdetektion bei der Herstellung von Kunststoffcompounds

Der Einsatz zahlreicher Rohstoffe unterschiedlicher Zulieferer ist typisch für die Compoundindustrie. Damit gibt es viele mögliche Quellen für Verunreinigungen. Unsere Metalldetektoren und -abscheider schützen Ihre Produktionsanlagen und sichern die Produktqualität.

Sesotec ist auf Systeme für industrielle Fremdkörperdetektion spezialisiert und hat mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Kunststoffindustrie.

Wir bieten ein technologisch führendes Komplettprogramm an Metalldetektoren und Magnetsystemen, die Fremdkörper bei den unterschiedlichsten Anwendungen zuverlässig erkennen und ausschleusen: sowohl Eisenmetalle als auch Edelstahl und Buntmetalle wie Aluminium, Kupfer oder Messing – unabhängig davon, ob magnetisch oder nichtmagnetisch, beschichtet, lackiert, lose oder im Material eingeschlossen.

Stärken von Sesotec

Über 40 Jahre Erfahrung

Persönliche ­After-­Sales ­Betreuung

Service-Hotline

Langfristige ­Liefersicherheit ­von ­Ersatzteilen

Fragen und Antworten

 

Warum ist es bei der Herstellung von Kunststoffcompounds wichtig, Fremdkörper zu erkennen und zu eliminieren?

Weil teure und wichtige Anlagen geschützt und die Qualität gesichert werden müssen. Masterbatch, verschiedene Additive, Rezyklat etc.: Die schiere Anzahl verschiedener Rohstoffe unterschiedlicher Zulieferer erhöht die Gefahr einer Verunreinigung. Insbesondere Metallpartikel beschädigen schnell Plastifizierschnecken und Zylinder, verstopfen Schmelzefilter und Düsenwerkzeuge. Das bremst die Produktion aus und führt zu Stillstands- und Reparaturkosten.  

Gelangen die Partikel ins Produkt, mindert das die Qualität: Kunden erwarten metallfreie Compounds. Mit unseren Metallsuchsystemen, die auch nichtmagnetische, im Produkt eingeschlossene Partikel zuverlässig erkennen und ausschleusen, verhindern Sie Reklamationen und steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Produktbeispiel RAPID PRO-SENSE


Kundenstimmen

Welche Fremdkörper können vorkommen?

Metalle wie Eisen, Edelstahl oder Kupfer beeinträchtigen die Compoundherstellung besonders häufig. Sie gelangen an verschiedenen Stellen in den Herstellungsprozess:

  • Das Eingangsmaterial kann verunreinigt sein.
  • Metallteile von Maschinen oder Rohrleitungen geraten durch Abrieb und Verschleiß ins Produkt.
  • Verunreinigungen können in offene Materialbehälter gelangen
  • Mitarbeiter können persönliche Gegenstände wie Kugelschreiber oder Ringe verlieren.

 

Wo setzen Hersteller von Kunststoffcompounds unsere Geräte ein?

Ein typisches Anwendungsbeispiel ist die Untersuchung von Granulat. Sie macht in verschiedenen Prozessstufen Sinn:

  • bei der Wareneingangskontrolle
  • während der Produktion in Förderleitungen, direkt am Materialeinzug eines Extruders, nach einer Siebmaschine und so weiter
  • bei der Warenausgangskontrolle (vor oder nach dem Verpacken)

 

Wir verfügen über standardisierte Systeme für unterschiedlichste Anwendungen und beraten Sie gern persönlich, um die beste Lösung für Ihr Prozesslayout zu finden!

Downloads

Starlinger: Metalldetektoren verhindern Schäden an Recyclingmaschinen
Brückner vertraut bei der Metall-Separation seit Jahrzehnten auf Sesotec
Sesotec stattet SABIC mit Hochleistungs-Metallseparator aus
Optimaler Werkzeug- und Maschinen-Schutz in der Kunststoff-Industrie
All about PET
RAPID PRO-SENSE
RAPID 4000
PROTECTOR PROFESSIONAL
PROTECTOR
PROTECTOR MF
C-SCAN DLS
VARICON COMPACT
MAGBOX PLAST
Unsere nächsten Messen - Hier können Sie Sesotec live erleben!
Alle
Unternehmen
Kunststoff
Case Studies
Letzte News und Blogeinträge
Case Studies
Sesotec stattet SABIC mit Metallseparator aus Story lesen
Case Studies
Starlinger: Maschinenschutz durch Metalldetektoren Story lesen
Unternehmen
2018 wieder Girl's Day Academy bei Sesotec Story lesen
Kunststoff
Vernetzte Sesotec-Lösungen in Friedrichshafen Story lesen
Unternehmen
Sesotec Reparaturannahme mit neuer Adresse Story lesen
Unternehmen
Sesotec Innovationen im Dienste der Kunden Story lesen