Aktuelles und Messen
 
30.09.2010

Fremdkörper-Kontrolle im Lebenszyklus von Verpackungen


S+S hat Systeme für die Produktinspektion von der Rohstoffkontrolle bis zum Recycling

 
Kreislauf Verpackungen

 

Die Belebung der Märkte hat  bei Verpackungen zu erhöhter Nachfrage und zu steigenden Rohstoffpreisen geführt. Aufgrund dieser Situation rückt eine störungsfreie und damit kostenoptimierte

MFE
Verpackungsmittelherstellung: Metall-
Separator von S+S direkt in den
Materialeinzug eines Folien-Extruders
installiert.
Produktion und die Aufarbeitung von wertvollen Verpackungsabfällen vermehrt in den Fokus. Ein weiterer Aspekt für eine durchgängige Qualitätskontrolle vor allem in der Lebensmittelindustrie ist eine zuverlässige Fremdkörperkontrolle von verpackten Produkten. S+S Separation and Sorting GmbH präsentierte auf der Fachpack 2010 für alle Zyklen im Leben einer Verpackung passende Systeme für die Produktinspektion.

Einsatzbereich Verpackungsmittelherstellung

Hersteller von Verpackungsmitteln verlangen nach einer effizienten, flexiblen und zuverlässigen Produktion. Durch Rohmaterialien oder durch Maschinenverschleiß können Metallteilchen in die Produktionsprozesse gelangen und Maschinenstörungen oder Werkzeugschäden verursachen. Um diese Störstoffe zu entfernen, kommen zur Untersuchung und Reinigung der Verpackungsrohstoffe im Rahmen der Qualitätssicherung induktive Metall-Detektoren und -Separatoren von S+S zum Einsatz. Die Geräte erkennen und separieren magnetische und nicht magnetische Metalle. Magnet-Separatoren sind eine effiziente Ergänzung zur Vor-Abscheidung von Eisenmetall- und magnetisierten Edelstahl-Partikeln.

 

Fremdkörper-Separation bei verpackten Produkten und Verpackungen

Was Menschen zu sich nehmen, muss rein sein. Dies ist eines der wichtigsten Gebote der Lebensmittel-Industrie. Ein entscheidendes Kriterium dabei ist, dass Produkte gemäß HACCP- und IFS-Normen frei von Metallverunreinigungen und anderen Fremdkörpern ausgeliefert werden. Für die Inspektion von verpackten Schüttgütern und Stückgütern kommen bei der Produkt-Endkontrolle hauptsächlich Fremdkörper-Detektionssysteme zum Einsatz, die in Förderband-Linien integriert sind. S+S Produktinspektionssysteme arbeiten mit induktiver oder Röntgen-Technologie. Auch für die Fremdkörper-Kontrolle von Verpackungsmaterial bietet S+S passende Systeme, die sicherstellen, dass Produkte in „saubere" Verpackungen verpackt werden.
 
VARICON
IFS-konforme Metalldetektion von
verpackten Produkten, integriert in Förderbandlinien.



Einsatzbereich Inhouse-Recycling

Inhouse-Recycling spielt vor allem bei der Herstellung von Kunststoffverpackungen eine Rolle. Bei der Folienherstellung zum Beispiel werden die Seitenränder, die - bedingt durch das Produktionsverfahren -  etwas dicker sind, abgeschnitten. Es entstehen lange Bänder, die vor Ort recycelt werden. Dazu werden die Folienbänder in einer Mühle vermahlen. Das Mahlgut wird dem Ausgangsmaterial wieder beigemischt. Um sicherzustellen, dass Metallteilchen, die z.B. beim Mahlvorgang in das Material gelangen können, zuverlässig entfernt werden, leitet man die Folienflocken vor der Verarbeitung durch Metall-Separatoren. Extruder und Folienstreckmaschinen sind vor Beschädigungen, verursacht durch Metallteilchen, sicher geschützt.

 

 
VARISORT
Verpackungsrecycling schließt den Kreis: S+S Sortiersysteme teilen gebrauchte Verpackungs-
materialien in sortenreine Fraktionen auf - die Voraussetzung für die Herstellung neuer,
hochwertiger Produkte.
Recycling von Verpackungen

Für die Recyclingindustrie hat S+S standardisierte sowie individuelle Komplettlösungen entwickelt, die Fremdstoffe auch aus alten Verpackungen separieren bzw. diese Stoffströme in sortenreine Fraktionen trennen. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass Recyclingmaterialien aus gebrauchten Verpackungen (Kunststoff, Glas, Metall u.a.)  wieder profitabel in den Produktionskreislauf zurückgeführt werden können. Vom Gerätesystem für grobe Sortieraufgaben bis hin zur hochempfindlichen Teilchen-Separation - S+S deckt die ganze Palette der Fremdstoff-Separation und Sortierung von Stoffströmen ab.