Aktuelles und Messen
 
26.03.2013

Röntgentechnik ist die momentan beste Technologie, die den hohen Anforderungen der Lebensmittelindustrie gerecht wird


Die Almi Ges.m.b.H. & Co mit Stammsitz und Produktionsstätte in Oftering nahe Linz in Österreich, zählt zu den führenden Herstellern von hochwertigen Gewürzmischungen und Zusatzstoffen für die Wurst-, Schinken-, Fleisch- und Fischproduktion und ist weltweit tätig.

 

Almi verwendet hochwertige Rohstoffe und legt besonderen Wert auf umfassende Kontrollen. Dabei hat Almi stets ein Auge auf die aktuellen Entwicklungen am Rohstoffmarkt und bei Produktionsprozessen. Der gesamte Produktionsablauf ist rückverfolgbar. Zur Qualitätssicherung werden alle Produkte einer Endkontrolle unterzogen. Zahlreiche Zertifikate (ISO 9001:2008, ISO 22000:2005, HACCP, IFS Version 6, HALAL CONTROL e.K., Bio-Zertifikat, Kosher-Zertifikat, Austria Gütezeichen, u.a.) bestätigen, dass Almi über ein geprüftes Qualitätsmanagementsystem verfügt. Um die Anforderungen nach Fremdkörperdetektion zu erfüllen, hat Almi bereits induktive Metall-Separatoren, Magnet- und Kamerasysteme im Einsatz.

 

raycon-bulk.jpg

 

Produkt-Sortiersystem RAYCON BULK 

Almi war auf der Suche nach der technologisch optimalen Lösung speziell für die Entfernung von Verunreinigungen, die sich optisch nicht von groben Gewürzen und Trockengemüse unterscheiden. Seit September 2012 setzt Almi ein RAYCON BULK Produkt-Sortiersystem von S+S ein. Almi ging es bei der Auswahl des Systems neben der präzisen Inline-Detektion von Fremdkörpern, wie Metallteilchen, Glassplitter, Keramikpartikel, Steinchen, usw., auch um die einfache Handhabung des Sortiersystems für nicht-technisches Personal und um den hygienegerechten, reinigungs- und wartungsfreundlichen Aufbau.

 

Die Wahl fiel u.a. auf S+S, weil Almi Wert auf eine räumliche Nähe zum Gerätelieferanten legte und „Made in Germany“ bevorzugte. Ein Kriterium war auch, dass bereits einige Projekte zusammen mit S+S erfolgreich bearbeitet wurden und S+S über 30 Jahre Erfahrung bei Sortiertechnologien verfügt, die in die Entwicklung von RAYCON BULK eingeflossen sind.

 

Das Produkt-Sortiersystem RAYCON BULK wird bei Almi verwendet, um Schüttgüter im Wareneingangsbereich zu untersuchen und Verunreinigungen auszusortieren, bevor sie in den Fertigungsprozess gelangen. Die Röntgentechnologie ist besonders für die Einsatzbereiche geeignet, in denen die im Lebensmittelbereich oft gebräuchlichen optischen Sortiersysteme an ihre Grenzen stoßen, zum Beispiel weil sich die Fremdkörper farblich   Paprika

nicht vom Gutmaterial unterscheiden. In Produkten eingeschlossene Metallteilchen, dunkle Steine in schwarzem Pfeffer, Steine, die durch roten Paprika rot gefärbt sind, oder grüne Glasscherben in grünen Trockenkräutern, sind Beispiele für Fremdkörper, die für optische Farbsorter unsichtbar sind, vom RAYCON BULK aber gefunden werden.

 

Verunreinigungen wie Metallteilchen ab 0,6 Millimeter, Steinchen oder Glassplitter ab 1,0 Millimeter spürt RAYCON BULK sicher auf. Die Ausscheideeinheit verfügt über 20 mechanische Klappen auf einer Inspektionsbreite von 580 Millimeter, was den Materialverlust minimiert. Das Echtzeitbetriebssystem ermöglicht Millisekunden-genaues Timing und die Bedienoberfläche erfüllt alle Anforderungen für eine intuitive Handhabung. Der Betrieb des Gerätes ist wirtschaftlich, weil nur wenig Wartung notwendig ist. Für Almi ebenfalls wichtig ist das Hygienic Design des Sortiersystems. Das komplette Förderband ist über eine Reinigungsklappe nach vorne entnehmbar und somit leicht zu reinigen.

 

Die Vorteile, die sich für Almi durch den Einsatz des Produkt-Sortiersystems RAYCON BULK ergeben, sind der sichere Schutz der Endkunden und geringerer Verlust bei hochwertigen Endprodukten.

 

S+S wird den RAYCON BULK erstmals auf der POWTECH 2013 in Nürnberg präsentieren. Besuchen Sie uns von 23. bis 25. April in Halle 4A am Stand 125.