Aktuelles und Messen
 
08.04.2011

Einer für alles - Universell einsetzbarer Metall-Detektor


Solutor HF
Der neue Metall-Detektor SOLUTOR-HF von S+S
ist ein ausschließlich bayerisch-deutsches Produkt.

Zur Interpack 2011 stellt das bayerische Unternehmen S+S Separation and Sorting Technology GmbH in Halle 13, Stand A90, den neuen Metall-Detektor mit Namen SOLUTOR-HF vor. Er zeichnet sich durch verbesserte Edelstahlempfindlichkeit, ein robustes Gehäuse in Hygienic Design und universelle Einsetzbarkeit aus.

Der geschlossene, rechteckige Tunnel-Metalldetektor SOLUTOR-HF detektiert alle - auch im Produkt eingeschlossenen - magnetischen und nichtmagnetischen Metallverunreinigungen (Stahl, Edelstahl, Aluminium, ...). Die geschlossene Bauweise hat den Vorteil, dass im gesamten Tunnelbereich eine sehr hohe Metallsensibilität gewährleistet ist. Im Vergleich zu anderen Metall-Detektoren hat S+S beim SOLUTOR-HF die Empfindlichkeitswerte speziell für Edelstähle
verbessert. Standardmäßig wird SOLUTOR-HF mi drei Betriebsfrequenzen (niedrig, mittel, hoch) ausgestattet und ist damit in der Verpackungs- und Lebensmittel-Industrie universell einsetzbar.

S+S hat SOLUTOR-HF auch ein massiveres und größeres Gehäuse gegeben, wodurch der Metall-Detektor stabiler und robuster geworden ist.  Der mechanische Aufbau erfüllt die besonderen hygienischen Anforderungen der Lebensmittelindustrie nach Hygienic Design. Glatte Flächen, eine ins Gehäuse integrierte Elektronik und hygienische Dichtungen ermöglichen eine leichte und sichere Reinigung.

Franz Penn, S+S Branchenmanager für die Lebensmittelindustrie, führt noch einen weiteren Aspekt ins Feld: „Unser Ziel ist es, Premium-Metalldetektoren in höchster Qualität zu bieten. Dies ist nur zu erreichen, indem wir die Geräte selbst produzieren und bei Zulieferteilen Wert auf Zuverlässigkeit und Qualität legen. Deshalb ist der neue SOLUTOR-HF ‚Made in Germany‘, überwiegend sogar ‚Made in Bavaria‘."